Aktuell zum Anschlag in Bulgarien

Wiedereinmal stellt sich die Frage ob ein Anschlag mit angeblichen 6 israelischen Todesopfern die Ursache für einen Krieg stellen darf und wird.

Dieser Krieg wäre nach Aussagen der Medien eine globale Katastrophe…. und würde wunderbar in die für 2012 erwartete Appokalypse passen.

Nehmen wir nun das Wissen aus der Quantenphysik und dem Buddhismus als Grundlage für unsere Berechnungen, dann liegt es an uns…. ob wir das zulassen wollen oder nicht.

Auch wenn es zunächst so scheinen mag, als könnte eine einzelne Person nicht viel daran ändern, was dort vor sich geht.

Die Lösung, oder die anzuwendende Technik besteht darin —–zu Lügen—–

Das Wort Lügen leitet sich ab von Lug, oder to look…… was sehen heißt.

Es geht dabei darum etwas zu sehen, das nicht, oder noch nicht so ist oder war.

 Also praktisch eine Nicht-Übereinstimmung mit der Realität Anderer.

……

Wenn wir uns nun überlegen, dass in der Quantenphysik wissenschaftlich belegt wird, dass Elektronen sich erwartungsgemäß verhalten, so heisst das in Anwendung für den Iran,…..

Stimmen wir nicht mit der Erwartung eines globalen Krieges überein!

Stimmen wir nicht damit überein, dass etwas schlimmes passieren wird.

Erwarten wir, dass sich die Welt generell zum positiven entwickeln wird.

Erwarten wir Liebe und Verständnis, und dass die Mehrzahl der Menschen einen Krieg nicht wollen und ein Krieg somit praktisch auch nicht möglich sein wird.

Lassen wir uns nicht in Angst und Schrecken versetzen, sondern erwarten wir das unerwartete Gute!

Nimm Dir etwas Zeit….. und erwarte das Gute und erhalte dies mit deinen Gefühlen und Gedanken aufrecht.

Danke und herzliche Grüße aus Thailand

Namaste AthitBild

Zeit einfach erklärt

Aside

Zeit lässt sich gut mit einer Bibliothek vergleichen.

Da stehen tausende von Büchern die sich von selbst nicht bewegen. — Also haben die Recht, die sagen, es gibt keine Zeit.

Die Auswahl des Buches ist die Entscheidung. Sobald man die erste Seite aufschlägt startet man und wenn man mit dem Lesen beginnt kommt Zeit ins Spiel.

Also haben auch die Recht, die sagen es gibt Zeit.

Die Vielzahl der Bücher stellt praktisch die Superposition dar.—– Dazu werde ich noch einen Artikel schreiben.

Sobald man mit dem Lesen aufhört stoppt man und wenn das Buch zurückgestellt wird befindet man sich wieder außerhalb von Zeit und Raum, soweit  es um die Geschichte im Buch geht.

Welches Buch man aber liest, bzw. schreibt, wird außerhalb von Raum und Zeit bestimmt. Während des Schreibens gibt es Zeit und wenn das Buch fertig ist, endet Zeit. Zeit startet immer wieder, sobald man mit dem Lesen beginnt. Egal wo man das Buch aufschlägt.

Zeit beginnt also immer mit der Bestimmung des Beobachters und endet auch immer mit der Bestimmung des Beobachters.

Das dies wahr ist, macht das Doppelspaltexperiment der Quantenphysik deutlich.

Wellenlängen von Musik wavelength of music – am Beispiel -shown on – James Last – Todeszelle Jail to die – Happy Music

James Last ist ein Meister der Musik. Er versteht es die Musik als Trägermedium für die Emotionen des Lebens zu nutzen. Das gesamte Spektrum der Wellenlängen der Musik beherrscht er. Genau das macht ihm zum Meister. Sehen sie sich die beiden folgenden Beispiele aus seinem Repertoire ruhig bis zum Ende an und versuchen sie es zu ertragen. Sehen sie selbst was es mit Ihnen anstellt, und wie weit Sie ihre Emotionen selbst im Griff haben, bzw. zulassen können, dass Sie von Jemandem bewegt werden. Wie flexible sind Sie noch? Offen wie ein Kind oder vielleicht Sitzt Du schon in Deinem eigenen Gefängnis? Die Freiheit des Windes besteht darin sich völlig frei zu bewegen, seinen Gesichtspunkt zu verändern. Das ist Freiheit.
Die Meisterschaft besteht darin, seine Gefühle zu kontrollieren und zu fühlen was man will. Meister ist wer seine Gefühle kontrollieren, sich jederzeit voll auf Andere einlassen kann, aber jederzeit die Zügel in der Hand behält und nicht im Galopp vom Pferd fällt. Auch Springen will gelernt sein. Aber sehen Sie selbst ob Sie sicher im Sattel sitzen….Viel Spaß wünscht Ihr Athit aus Thailand

James Last is a master of music. He use music as a medium to show the emotions of life. He mastered the entire range of wavelengths of  music. Exactly what makes him a master. Watch the following two examples from his repertoire fully until the end and try to endure. See for yourself what it does with you, and how far your emotions are under control, and how far you can allow to be moved by someone. How flexible are you still? Open like a child, or maybe you already sit in your own prison? The freedom of the wind is to move freely, to change his point of view. That is freedom.
The championship is to control your emotions and to feel what you want. A Champion is, who is controlling his feelings, and at any time can fully engage with others, but always keep the reins in his hand and not fall off a horse at full speed. Also jumping need exercise. But see for yourself whether you are secure in the saddle …. i hope you will enjoy it
with love from Athit in Thailand

Vom Glücklich sein und Energieerhöhung in 2012….meine Antwort in einem Blog

Energieerhöhungen……??? Verzeihung Du meinst aber jetzt nicht die erhöhung der Stromkosten ab 01.04.2012, oder sollte das das vorausgesagte Ereignis in 2012 sein?
Rein physikalisch kann ich leider zumindest nichts messbares feststellen.
Das man sich selbst befreien kann…… das mag schon stimmen….. wenn man weiß, dass es so ist. Dummheit scheint jedoch heutzutage modern und salonfähig zu sein. Gleichgültigkeit schon beinahe eine Kunst und Verantwortungslosigkeit die Regel.
Abwärtsstatistiken werden belohnt, Leistungswillige bestraft und kriminalisiert und die tatsächlichen Verbrecher sind Politiker die “natürlich” Lügen und dafür dann auch noch mit tollen Bezügen in den Ruhestand geschickt werden.
Für Völkermord wird man geehrt und das Abschlachten von Frauen und Kindern ist ein Kolateralschaden den man eben hinnehmen muss. Wenn man Dreck und Gift in Nahrungsmitteln bemängelt heißt es mit unglaublicher Arroganz und Ignoranz…… ” das ist eben heute so, dann kann man ja gar nichts mehr essen”
Ich bin die angekündigten UFO-Kontakte und Energieerhöhungsevents, Weltuntergänge, Kriege und viele der anderen Nebenerscheinungen der Energiehöhung über die letzten 30 Jahre langsam leid. Jahr um Jahr, Event um Event wartet man auf den Weltuntergang oder die sagenhafte Evolution der Menschheit, die Ankunft der Alien, des Mesias, etc. etc. und nichts passiert.
Wenn man den Leuten erzählt dass man ein Seminar anbieten will zum Thema Glücklich sein…. die Technik wie es wirklich klappt…..Dann sagen die Leute interessant…. lass mich den Termin wissen. Wenns dann aber soweit ist, die Vorbereitungen abgeschlossen sind und man an einem Ort ist, an dem das auch wirklich möglich ist, dann heißt es….. Man braucht heut zutage keine Seminare mehr und die Leute haben eh alle kein Geld mehr dafür.
Ich habs wirklich satt.
Da finde ich doch mal gut zu lesen, wenn Du schreibst, dass das Glück nicht im Außen liegt…. auch wenn es nicht stimmt. Aber zumindest regt es vielleicht den Einen oder Anderen zu denken an. Vielleicht meinst Du aber eh das selbe wie ich wenn Du sagst dass das Glück nicht im Außen liegt.
—— Das Glück liegt natürlich im Außen und Innen.
Glücklich sein kann man immer nur selbst….. das muss man tun…. das ist eine Emotion und nachweislich die Ursache für das Glück….. und das wiederum findet man nicht nur innerlich, sonder natürlich auch im Außen. Äußere Umstände können einen natürlich dazu bringen die Emotion “glücklich zu sein ” zu erzeugen. Die Emotion wird aber immer von uns selbst erzeugt. Das erkennt man daran, das man auch glücklich sein kann, ohne dass irgendwas von Außen uns dazu bringt. Da es bei der Entstehung der Wörter Glück und glücklich sein eine zeitliche Abfolge gegeben haben muss, ist somit klar und logisch erkennbar, was die Ursache für Glück ist. Es ist die von uns selbst erzeugte Emotion.
Diese Emotion zu erzeugen und sie aufrecht zu erhalten, damit sich das Glück im Außen manifestieren kann, will allerdings trainiert werden. Und dazu braucht es aus meiner Sicht einen guten Coach….. und wer was anderes glaubt, der mags doch bitte einfach selbst ausprobieren und mir dann seinen Erfolg demonstrieren.
Viel Spaß dabei
Athit aus dem sonnigen Thailand

Ego

In nahezu allen Religionen und Erziehungssystemen der Erde spricht man sich gegen das Ego aus. Das Ego gilt als schlecht und wer sich egoistisch verhält, der ist schlecht.
Das Wort Ego leitet sich ab von E, bzw. i  und go. Also i-go.  I-GO bedeutet, ich gehe, bzw. drückt die Fähigkeit aus seinen Gesichtspunkt zu verändern.

Dies geschieht bewußt, oder unbewußt. Man kontrolliert seinen Gesichtspunkt selbst, oder wird von Anderen, oder von Außen kontrolliert.

Es ist bezeichnend für das Selbstbewußtsein.

Ein zuviel an Selbstbewußtsein kann es gar nicht geben.

Ein “zu wenig” ist dagegen immer begleitet von Emotionen niedriger Schwingung. Wer sich selbst nicht voll bewußt ist, ist sich selbst zu wenig. Er wird immer etwas suchen, ohne zu wissen was es eigentlich ist. Er wird unzufrieden sein und Andere dafür verantwortlich machen wollen, da er den Grund dafür bei sich nicht sehen kann.

Wer sich selbst nicht unter Kontrolle hat wird von Anderen kontrolliert. Dies geschieht zum Beispiel auch durch Dinge, welche von Anderen erschaffen wurden. Er versucht seine Kontrolle wieder zu erlangen, indem er Andere oder von Anderen erschaffene Dinge zu kontrollieren versucht.

Ein Mensch, der zu wenig Selbstbewußt ist, muss seinen Focus auf sich selbst richten um sich einigermaßen zu kontrollieren.
Der Focus auf sich selbst wird in Religionen, Erziehungssystemen und Regierungssystemen als “Gut und wertvoll” betrachtet , was natürlich nicht heißt, dass das auch stimmt. Wer einen erweiterten Horizont hat und über sein Selbstbewußtsein hinaus globales, bzw. universelles Bewußtsein hat, dem fehlt es an nichts.

Das Stichwort heißt Selbstdisziplin. Fälschlicherweise sagen einem schon die Eltern wenn man sich verletzt:” Beiss die Zähne zusammen, ein Indianer kennt keinen Schmerz, reiss Dich zusammen…..” etc. etc.
Wer sich nicht selbst diszipliniert, den diszipliniert das Leben!

Wer sich seiner selbst voll Bewußt  ist, wird sich nicht verletzen. Wer wirklich weiß, wass er will, braucht keine Disziplin.
Er kontrolliert sich, seinen Körper, in ausreichendem Maße, so dass er nicht in gefährliche Situationen gerät. Er kontrolliert und steuert seinen Körper so, dass er weder seinen eigenen Körper noch Andere in Gefahr bringt oder Schaden jedwelcher Art verursacht.

Das sind Behauptungen, die ich beweißen kann und Nichts, was man glauben sollte oder müsste.

Man muss sich nicht an Ameisen oder Bienen orientieren, auch wenn wir in der Schule von der fleißigen Biene und den starken Ameisen hören und diese uns als Vorbild dienen sollen.

Wir müssen uns selbst  verstehen und unser Selbstbewußtsein stärken. Das ist der Weg in eine bessere Welt.

Buddha sagt, Du selbst bist es, der diese Welt erschafft! Jeden Augenblick.!    (Buddha Siddhartha)

Selbstbewußtsein

Selbstbewußtsein bedeutet Selbst – bewusst- sein.
Also genaugenommen müsste man es klein schreiben weil es eine Tätigkeit ausdrückt und nicht eine Sache.
Die Psychologie hat uns fälschlicherweise erklärt, dass es sich um etwas handele, was man hat oder nicht hat. In der Tat ist das aber nicht die Frage. Die Frage ist, ob man die Verantwortung für sich selbst übernimmt und bereit ist man selbst zu sein. Sein eigenes Leben zu führen. Mit allen Konsequenzen die sich aus dem eigenen Selbst ergeben. Dazu muss man aber auch bereit sein etwas zu haben. Und zwar sich selbst. Man muss sich also zuerst selbst erkennen, sich selbst besitzen, und dann kann man sich seiner selbst wirklich (also in der Tat) bewusst sein.

Nur wer sich selbst kennt kennt den Quell seines Lebens und kann sich daran gütlich tun! (Athit Johnson 2012)
Herzlichst Euer Athit 

Das wahre Spiel – the true game

Ein Fussballspiel, das Brettspiel, Reise nach Jerusalem, Fangen, blinde Kuh…. all diese “Spiele” haben Eines gemeinsam.
Es sind KEINE SPIELE!

Was uns hier von Kindesbeinen an als Spiel verkauft wird ist in Wahrheit  KAMPF!

Es sind Wettkaempfe!….. Das Grunduebel unserer Zivilisation ruehrt genau von diesem falschen Datum.

Einen Kampf erkennt man daran, dass immer jemand, oder eine ganze Gruppe verlieren wird.

Das wahre Spiel erkennt man daran, dass es keinen Verlierer gibt. In einem wahren Spiel gibt es nur Gewinner.

Hier also zum zitieren

——– Ein wahres Spiel kennt keinen Verlierer!————
a MEN – ATHIT